Graf Verlag 2010
Graf Verlag 2010

David Levithan - Das Wörterbuch der Liebenden

 

Zum Autor:
David Levithan ist Jahrgang 1972 und lebt in New York. Er arbeitet als Lektor und Herausgeber der Zeitschrift PUSH. Bekannt wurde er als Autor dreier preisgekrönter Romane für Jugendliche, z. B. Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht, der auch verfilmt worden ist.
Zum Inhalt:
Das Wörterbuch der Liebenden ist ein Wörterbuch der anderen Art. Eine poetische Manhattan-Love-Story in ungewöhnlicher, verspielter Lexikon-Form (lt. Klappentext/ Buchrücken). Das Buch hat 212 Seiten.
Meine Meinung:
Dieses Buch von David Levithan hat mich trotz der ausführlichen Beschreibung des Klappentextes überrascht. Ich konnte mir Anfangs nicht wirklich vorstellen, ob ich ein Buch in Wörterbuchart überhaupt lesen mag. Stichworte (auf Englisch), nach Alphabet geordnet, führen durch das Leben von einem Paar. Die einzelnen englischen (Stich)Wörter wernden gleich nebenan in deutsch übersetzt. Erzählt wird es vom Ich-Erzähler, dem Mann. Es handelt über das Zusammenleben von Mann und Frau. Beim Lesen fühlte ich mich irgendwie ertappt, als würde ich z. B. das Tagebuch des Erzählers lesen oder gar hinter einem Vorhang versteckt die beiden belauschen.
Viele der geschriebenen, beschriebenen Wörter passen genau so auch in mein Leben. Einige Einträge haben mich sehr berührt.
Na klar liest man ein Buch von vorne bis hinten, wie dieses, aber in diesem Buch kann man nach dem Lesen immer wieder kurz reingucken und einzelne wunderschön geschriebene Stichpunkte über die Liebe und das Leben nachlesen. Einziger Nachteil, und das sei erwähnt, ist der doch sehr großzügig bemessene Kaufpreis.

 

Petra Kloss 2010