Kösel 2011
Kösel 2011

Monika Scheddin – Weck die Diva in Dir

 

Lebenstraining nicht nur für Frauen

 

Was nach Aufmachung und Titel fast scheinen könnte, als würde im Buch ein Weg zum persönlichen „Madonna“ oder „Posch“ -Style gewiesen werden oder, schlimmer gar, eine Karriereberatung von „Pseudo-Diven“ a la Katzenberger oder Gesell sich darbieten, entpuppt sich beim näheren hinsehen (zum Glück) als ein durchaus im Kern interssanter, locker und persönlich gehaltener, Kommunikationsratgeber, mit dem vielfache Situationen in Beruf und Alltag reflektiert und entspannter angegangen werden können (folgt man den praktischen Hilfen zur Umsetzung im Buch.

 

Natürlich wendet sich Monika Scheddin als Gründerin der Woman´s Business Akademie in erster Linie Frauen zu (in Sprache und Duktus des Buches klar erkennbar), aber die behandelten Themen und Hinweise sind durchaus genderübergreifend konzipiert.

 

Die „Freude in die Länge zu ziehen“ und den „Ärger zu minimieren“, das ist nicht nur ein Anliegen für Diven oder Frauen an sich, das gilt sicherlich in gesamter Breite des Ärgers.

Oder, sehr interessant, dass es „nicht darauf ankommt, Recht zu behalten, sondern Erfolg zu haben“, dass ist eine fast schon Binsen-Erkenntnis, die eigentlich mehr Männer beherzigen sollten als Frauen. Denn Rechthaberei und der Kampf bis aufs Blut aus Stolz heraus, ist das nicht auch (fast vorrangig) eine Männerdomäne?

 

Anhand ganz einfacher Beispiele und in kurzen, prägnanten Sätzen weist Scheddin in diesen und vielfachen anderen Themen vor allem in eine Richtung. Nämlich den Kern einer jeweiligen Angelegenheit oder eines Vorhabens zu bedenken und dann, pragmatisch, die entsprechenden Schritte zu vollziehen, die eine seinem Vorhaben näher bringt.

 

„Die meisten Menschen suchen nach Ausreden, die Diva sucht nach Wegen“.

Dieses Zitat aus dem Buch bringt fast das gesamte Anliegen des Buches auf den Punkt. Sich, wenn schon, dann auch richtig ärgern, auch gönnen können lernen, das Werte wertvoll machen, dass das einfache Leben durchaus etwas für sich hat (eben  nicht massig Dinge, sondern die „richtigen“ Dinge zu besitzen und zu nutzen), Zwänge im Leben reduzieren und die eigene Wahrnehmung schärfen. Vielfache Themen von allgemeinem Interesse, locker und flüssig assoziativ mit vielen Beispielen beschrieben, so dass die Leserin (aber auch der Leser) im Verlauf der Lektüre immer wieder ans Nachdenken gerät ob der eigenen Wege und eben auch vielfachen eigenen Sackgassen.

 

Insofern sind jene Teile des Buches, die der „Welt der Diva“ und dem „Diventraining“ gelten, durchaus allgemein zu verstehen und zu nutzen. Die „Diva und Ihre Rollen“ stellt sich dann im Buch allerdings schon spezieller aus Frauensicht dar.

 

Vielfach werden grundlegende Themen der Selbstfindung, der Zielfindung und des Umgangs mit anderen natürlich im Buch nur angerissen, mit privaten Anekdoten angereichert und leicht verdaulich vorgetragen. Sprachlich bedauerlicherweise fast durchgängig auf simplem „beste Freundin“ Niveau, weitgehend doch arg verkürzt und ob der Liebe zu Anekdoten aus dem eigenen Leben kommt hier und da der grundlegende Gedanke einzelner Punkte fast zu kurz geraten in der Darstellung. Aber für einen legeren Einblick in die Möglichkeiten, der Welt entspannter, mit größerem Selbstwertgefühl und klarem Blick für den eigenen Weg gegenüber zu treten ist das Buch durchaus kein schlechter Einstieg.

 

M.Lehmann-Pape 2011