Goldmann 2012
Goldmann 2012

Moses Wolff – Ozapft is!

 

Wiesn-Reiseführer

 

Von der Kleidung mal angefangen (nachdem das Buch durchaus gute Wege Zeit, überhaupt zum Gelände zu kommen) über „fundierte“ Trinktipps (Das „strategische Trinken, Biersortenkunde und, ganz wichtig, die „Entsorgung“ der Flüssigkeit später dann) über die kulinarischen Genüsse bis hin zu den Hauptorten der Wiesn, die Zelte in allen Größen und vieles mehr noch in und um das größte Volksfest Deutschlands, all dies liefert Moses Wolff in seinem durchaus ernst gemeinten und breit angelegtem Buch der hilfreichen Tipps für den Besuch des Oktoberfestes in München. Pünktlich zur nächsten Wiesn nun auf dem Markt.

 

Allein schon seine Schilderung dessen, was vor dem Fest alles geschieht, welche harte Arbeit der Aufbau der Zelte und die Organisation mit sich bringt, führt schon bestens ein in die Welt der Wiesn, ebenso, wie der kurze historische Abriss der Entstehung des Festes.

Gut auch, dass Wolff einen übersichtlichen Stellplan mit auf den Weg gibt, auf dem Fahrgeschäfte, vor allem aber die Zelte und ihre Betreiber leicht aufzufinden sind.

 

Das Wolff auch aus persönlicher Erfahrung in medias res zu gehen versteht, davon kündet sein Bericht über eine selbst initiierte Bierverkostung mit eigener Jury (deren Ergebnisse hier nicht vorweg genommen werden sollen). Ebenso, wie die persönlichen Zeltfavoriten (und Möglichkeiten, überhaupt hinein zu kommen) dem geneigten Leser durchaus meinungsstark und „einschleicherfahren“ von Wolff mit auf den Weg gegeben werden.

 

Was die einzelnen Orte hergeben, vom Bier über den Gaumenschmaus bis zur Stimmung und zur musikalischen Untermalung, das erläutert Wolff ebenso minutiös, wie er auch das „Umfeldprogramm“ (After-Wiesn) nicht vergisst.

 

Das alles durchaus flüssig und unterhaltsam geschrieben, gut zu lesen und mit hohem Informationsgehalt.

 

Ein Buch sicherlich, auf das die Welt nicht unbedingt gewartet hat und das auch weder Leben retten wird noch literarische Höhen erklimmt, aber ein unterhaltsamer Führer durch die Welt der „Wiesn“, das auch für jene, die noch nie dort waren (und die auch nicht vorhaben, das Volksfest zu besuchen) durchaus gewichtige Einblicke hinter die Kulissen genauso ermöglicht, wie es mit vielen Tipps aufwartet (wenn man denn die Wiesn besucht), einen Besuch beim Oktoberfest vielseitig zu planen und zu gestalten.

 

M.Lehmann-Pape 2012