Edition Lammerhuber 2014
Edition Lammerhuber 2014

Thomas Hofmann, Günter Blöschl, Louis Lammerhuber, Werner E. Piller, Celal Sangör – The Face of the Earth

 

Leben und Werk von Eduard Suess

 

Die Elemente der Evolution der Oberfläche der Erde herauszuarbeiten, nach der geologischen Entwicklung zu forschen, das war das Lebenswerk von Eduard Suess.

Wobei, quasi nebenbei, auch wichtige Bauwerke der Alpen durch Suess entworfen und umgesetzt wurden (u.a. ein 110 Km langes Aquädukt von den Alpen nach Wien).

 

Wie aber haben sich Berge gebildet?

Welche tektonischen Kräfte haben wie daran gewirkt?

Schon die erste Publikation, „Die Entstehung der Alpen“ von 1875 zeigt die wissenschaftlich forschende Richtung Suess auf, die er in seinem Lebenswerk  intensiv weiter verfolgte und ausbaute.

 

Dieser Bildband (überwiegend in englischer Sprache), macht sich auf „Spurensuche“ und vollzieht das Lebenswerk von Eduard Suess nach.

 

Von der „modernen Geologie“ über die Paläontologie, von der „Dynamik des Planeten Erde“ hin zu den damals konkreten Wasserproblemen Wiens, mit einem Blick auf das „Leben hinter der Wissenschaft“ und verschiedenen Texte von Suess in Zitaten im letzten Kapitel des Buches (mitsamt hochwertiger Illustrationen auch über die Wirkung seiner Arbeit in der Gegenwart) bildet dieser Text- und Bildband die wesentlichen Stationen und Erkenntnisse des Geologen ab.

 

Wie bei einem Bildband aus dem Hause Lammerhuber nicht anders zu erwarten, teilt sich das Werk zum einen auf in eine Vielzahl treffender und hochwertiger fotografischer Eindrücke (sowohl vom „Objekt“ der Arbeit, Aufnahmen besonderer Bergmassive, tektonischer Formationen und der sich darin bahnbrechenden Natur (hier vor allem wunderbare Aufnahmen der Kraft des Wassers) und andererseits in einen ausführlichen Textteil zur Darstellung überwiegend des Werkes von Suess (mit natürlich Hinweisen auf seine Biographie).

 

Wo Suess in Deutsch geschrieben hat, finden sich die Zitate im letzten Teil des Buches auch in deutscher Sprache, ansonsten bedarf es doch guter Kenntnisse der englischen Sprache, um dieses Werk auch in seiner differenzierten Darstellung umfassend genießen zu können.

 

 

Alles in allem eine sehr treffende, reich und aussagekräftig bebilderte Darstellung von Leben und Werk des Eduard Suess und wie sich dieses bis heute auswirkt.

 

M.Lehmann-Pape 2014