J.B.Metzler 2017
J.B.Metzler 2017

Monika Tworuschka, Udo Tworuschka – Illustrierte Geschichte des Islam

 

Kompakt, übersichtlich und eine gute Einführung in die Geschichte des Islam

 

Von der Entstehung des Islam um 610 n.C. bis in die Gegenwart des 20. Und 21. Jahrhunderts reicht der Bogen, den die Autoren ziehen. Bei dem sowohl die äußeren Werdegänge des Islam als politische Kraft getrachtet werden, als auch die „inneren Zusammenhalte“ ihren Platz finden.

 

Islamisches Recht, arabisch-islamische Philosophie, das Zusammenleben von Muslimen, Juden und Christen am Mittelmehr werden hier ebenso kompakt und fundiert aufgenommen, wie die neuzeitlichen Entwicklungen, deren Ende noch lange nicht abzusehen ist.

 

Wobei es gut gelingt, einerseits die Themenbereiche voneinander zu trennen und andererseits dennoch beide Seiten des Islam, die individuell-spirituelle der „Erlösungsreligion“ und die politische einer Rechts- und Staatsordnung, die von dieser Religion maßgeblich geprägt und bestimmt wurde und wird.

 

Eine Einheit, die über die Jahrhunderte immer innerlich wirkte und das Selbstverständnis der Moslems prägte, auch als Einheit des islamischen Reiches sich in regionale Herrschaften auflöste unter Abgabe religiöser und politischer Gewalt an die jeweiligen regionalen Herrscher. Hier verorten die Autoren zu Recht auch den Grund für das immer wieder Aufflammen des Begehrens eines übergreifenden „Kalifats“, der Herstellung eines geographisch und religiös einigen islamischen Reiches. Tendenzen, die auch in der Gegenwart noch enorme Sprengkraft entfalten, wie an der Geschichte der Taliban in Afghanistan und aktuell des IS im Nahen Osten abzulesen ist.

 

So ist es logisch und von den Autoren auch als ausgesprochenes Ziel genannt (dem das Buch gerecht wird), auch „soziale Zusammenhänge und kulturelle Besonderheiten der islamischen Geschichte“ aufzuzeigen, die über die Darlegung konkreter historischer politischer und militärischer Ereignisse hinausgeht und ein gut nachvollziehbares „rotes Band“ durch die Jahrhunderte der islamischen Geschichte zieht. So manches Aktuelle findet somit in der Schau auf die „Klammern“ der Geschichte des Islam eine verständliche Erläuterung und verortet ebenso, wo in der Geschichte Überzeugungen und Haltungen entstanden und gewachsen sind.

 

Was auch die Rolle religiöser Gruppierungen und Parteien im Verlauf der Geschichte hinweg näher dann beleuchtet bis hin zur Frage der Bedeutung von Frauen im politischen Geschehen und auch einem Blick auf mögliche Konstrukte eines friedlichen Miteinanders des Islams mit anderen Religionen, für das es durchaus eindrucksvolle Beispiele findet.

 

 

Alles in allem eine informative, übersichtlich gestaltete, verständliche und reich illustrierte Geschichte des Islam, die eine gute Einführung in die Ereignisse und die inneren Wichtigkeiten gibt.

 

M.Lehmann-Pape 2017