RH Audio 2013
RH Audio 2013

Carmen und Robert Geiss – Von Nix kommt Nix

 

Na ja

 

Neben dem TV-Hype, der nun doch schon eine geraume Zeit dem Kölner „Pseudo-Glitzer-Glamour Paar“, in Monaco lebend, eine breite Öffentlichkeit beschert, samt (was immer das heutzutage bedeuten mag) „Kult-Status“ in gewissen Kreisen, nutzt das geschäftstüchtige Paar (wobei hier Robert zumindest öffentlich diese Rolle immer einnimmt) nun auch den Buch und Audiobook Weg, um seine „Lebensweisheiten“ unter entsprechend ausufernder Selbstdarstellung unters Volk (natürlich möglichst gewinnbringend) zu bringen.

 

Letztlich ist das eine reine Geschmackssache, wieweit man dieser „idealen Lebensvorstellung des „einfachen Mannes“ (und Frau)“ sein Gehör schenkt oder meint, tatsächlich aus all den simpel-philosophischen Ergüssen der aber ganz einfachen, materiellen Art irgendeine Art von Gewinn außerhalb einer kurzfristigen (in Teilen leicht bis sehr gequälten) Unterhaltung zu finden.

 

Aber das Dschungel-Camp ist ja auch „Kult“ und findet hohe Einschaltquoten, so scheint die Zeit reif für entweder ein wenig Fremdschämen oder die Öffnung der Tür für brachiale Lebenshaltungen.

 

„Geld, Geld, Geld“!, letztlich ist es das, worum sich das Leben der Familie Geiss dreht. Mit einfachen Begründungen und letztlich nichts anderem in der Tasche, als dem unerschöpflichen  Kinder-Weihnachtswunschzettel des Mannes und der Frau aus einfachen Verhältnissen.

 

Spaß, Aktion und das Ganze als Materialschlacht auf teurem Niveau, daneben eine „Pack an und zieh es durch“ Erfolgsbotschaft und die Motivation zieht man dann aus dem heraus, was andere an „Größerem und Besserem“ haben oder was der Markt an Luxusartikeln (vornehmlich Autos und Schuhe, die Freuden des einfachen Geistes) hergibt. Wenn da einer eine paar Meter längere Yacht hat, dann aber geht Robert in Spur (oder ging es zumindest zu Zeiten, wie er selbst seine Grundmotivation von damals schildert).

 

Unbenommen der Motive und der Füllung der Lebenszeit (was letztlich ja jedem selbst zu weiten Teilen überlassen ist) schwingt durchaus mit, dass Arbeit und Leistung am Anfang dieses Weges standen. Bei aller fast Lächerlichkeit im generösen und pseudo-souveränen Auftritt hört man diese Untertöne im Audiobook schon klar durch, was die Anfänge des „großen Geldes“ anging. Ebenso, wie tradierte Werte (eher unreflektiert) auch heute noch im Alltag, gerade der Kindererziehung, durchdringen.

 

Überwiegend aber darf nun auch der Hörer (und Leser) staunend betrachten, wie die Antriebskraft eines „seinen Wert unbedingt zeigen wollen“ in Verbindung mit kindlicher „Spielfreude“ durchaus eine materiell erfolgreiche Nische im Leben zu finden versteht.

 

Ein Hörbuch, das die Welt nicht unbedingt braucht und eine Lebenshaltung mit zweifelhaftem Vorbildcharakter, dennoch plastisch dargestellt und für jene, die es interessiert, sicherlich unterhaltsam zu hören.

 

M.Lehmann-Pape 2013