Edition Lammerhuber 2013
Edition Lammerhuber 2013

Annette Beaufays – Lois Lammerhuber - Glamour

 

Ein ästhetischer, informativer und künstlerischer Einblick in die Welt der Kostümbildner

 

„Ein Kostüm ist viel mehr als ein Gegenstand mit rein formalem Auftrag. Es ist ein dramaturgisches Element, ein an den Zuschauer gerichtetes Zeichen, um eine Person, eine Situation, eine theatralische Interpretation zu charakterisieren“.

 

Kostüme sind Teil der Kunst, der Aufführung, wie ein Bühnenbild, wie andere Elemente der Darstellung. Mit der innewohnenden Aufgabe, das Gemeinte, Gesagte, die Person zu transportieren, ohne dies zu hindern, zu Unterstützen, ohne selber zu sehr in den Vordergrund zu rücken. So kann man wahrlich die Idee, die Gestaltung und die Erstellung von Kostümen als Teil der darstellenden Kunst betrachten. Zwischen herzustellendem Schein und praktischem Sein, denn, neben dem Ausdruck, den das Kostüm vermitteln soll, ist es ja auch ein Arbeitsmittel, das benutzbar bleiben muss.

 

In diesem wunderbar fotografierten und breit angelegten Bildband setzt Lois Lammerhuber eine überzeugende Hommage an die „Kostümarbeiter“ (Kostümbildner und Techniker“ der Wiener Staatsoper.

 

Beeindruckende Fotografien, die auf und hinter die Bühne führen, die einzelne Masken genauso in ein faszinierendes Licht zu rücken verstehen, wie die Hände mit den Bleistiften auf dem papierübersäten Schreitisch. Das konzentrierte Nähen mit der Hand wird ebenso spürbar bildlich transportiert wie die vielfachen technischen Fertigkeiten und Dienste, die es braucht, einzelne Teile von Kostümen mit vielerlei Arten von Handwerk zusammen zu fügen.

 

Wunderbar gelungen zu sehen auch an einem Teilausschnitt einer Tannhäuser-Uniform, auf welchem die filigrane Arbeit genau zu erkennen ist.

 

Nachdem am Anfang des Bandes einige herausragende und beispielhafte Kostüm und Masken in „Szene“ gesetzt werden, zeigt der dann folgende Hauptteil des Buches wie begleitend den Weg in der „Kreation und Produktion“, von Ideen, Besprechungen, Überlegungen bis dann zur Umsetzung bis ins Kleinste hinein folgt Lois Lammerhuber den Abläufen der Kostümbildner chronologisch und mit seinem bekannten Blick für das Detail und den treffenden Bildausschnitt. Wie filigran Kopfschmuck entsteht, wie chaotisch das zunächst oft aussieht, mit wie viel Formen, Netzen, Holz, Leder gearbeitet wird.

 

Und immer wieder die „einfache“ Hand. Beim Schuhe herrichten, beim Nähen. Die Schneiderei, die Modisten, die Schumacher, die Malerei, die Anprobe, Aufnahmen aus dem Sologang und dann, man kann sagen, zum krönenden Abschluss, die Bühnenprobe in dann fertig gestellter, ganzer Pracht. Das sind die Stationen, die das Buch mit der Kamera Schritt für Schritt hinter den Kulissen bis auf die Bühne ablichtet.

 

Hervorragend bebildert und im Ablauf nachvollziehbar zusammengestellt, bietet das Buch einen genussvollen Gang durch die Arbeit an und mit Kostümen.

 

M.Lehmann-Pape 2013