Patmos 2013
Patmos 2013

Joel Berger – Mit Rabbiner Joel Berger durch das jüdische Jahr

 

Wochenlesungen mit Auslegung

 

„Gehe für Dich“ ist Gottes Aufforderung an Abraham und in der Folge der kurzen Auslegung wird deutlich: Einen sicheren Ort für Juden gab es schon in der Vorzeit des jüdischen Volkes nicht. Und dennoch heißt es: gehen auf Gottes Geheiß. Und in der Segnung Jakobs an seine Söhne wird wiederum, wie im gesamten des Buches, deutlich, dass es das Entscheidende für dieses „Gehen“ und der Übernahme von Aufgaben ist, dies „Gesegnet“ zu tun. Ob „aus dem Grab heraus“ wie durch Rachel oder auf dem Sterbebett wie von Jakob oder mitten im Leben durch Gott.

 

Wie in der christlichen Tradition der „Losungen“ kennt auch das Judentum die Verlesung und kurze Auslegung von biblischen (alttestamentlichen) Texten am Sabbat.

 

Rabbie Joel Berger findet zu jeder der vorgegeben Lesungen eine kurze und kompakte Auslegung, die allerdings eher darauf hin abzielt (anders als zumeist in der christlichen Tradition der Auslegungen), beim Hörer Assoziationen frei zu setzen, als konkrete und „fertige“ Antworten zu geben.

 

So bedarf es, neben der Impulse durch Berger, immer auch einer eigenen Auseinandersetzung mit den zu Grunde liegenden Texten und eine Reflektion des eigenen Weges am Kern „des Wortes“.

 

Interessant zu lesen aber ist das kleine Buch allemal. Es eröffnet einen vertiefenden Einblick in die „alltägliche“ Tradition der jüdischen „Bibelbegleitung“, von der erwähnten „Segnung“ im Leben, den Aufbrüchen, von den „Wüsten“ auch des Alltages bis zum „Höret“ als ständige Aufforderung eigentlich an das „Volk Gottes“.

 

Wer sich für den jüdischen Glauben, die Traditionen und die jüdische Kultur interessiert, findet im Buch einen sehr lesenswerten, direkten und anderen Zugang, als es die mannigfaltigen Fachbücher zum Thema bieten.

 

M.Lehmann-Pape 2013