S.Fischer 2013
S.Fischer 2013

S.Fischer Verlag  (Hg.)– Der neue Fischer Weltalmanach 2014

 

Gebündelte und umfassende Fakten

 

Als eine Sammlung konzentrierter, breiter und fundierter Fakten über die „Dinge der Welt“, so präsentiert sich auch der neue Weltalmanach für das Jahr 2014 des Fischer Verlages.

 

Eng gedruckt, zweispaltig, in den einzelnen Bereichen von A-Z geordnet, bieten die vielfachen einzelnen Kapitel ein möglichst umfassendes Informationsgefüge, dass schnell nachzuschlagen, reich bebildert und sorgfältig recherchiert vor Augen tritt.

 

Allein die Eckdaten, Geschichte, Vernetzungen der einzelnen Staaten und Länder samt übersichtlicher Landkarten und statistischem Material lassen kaum mehr Fragen offen und laden dann zur gezielten Vertiefung und Weiterarbeit in eigener Regie auf der Basis der vielfachen Fakten des Almanachs geradezu ein.

 

Besonders hervorzuheben ist hier auch die Setzung eines gewichtigen Schwerpunktes auf den Bereich der Rohstoffe.

 

Unter „Themen der Welt“ werden Basisdaten und  moderne Erschließungstechniken (auch das hoch umstrittene „Fracking“) genauso komprimiert dargestellt, wie die verschieden ausgeprägten Abhängigkeiten von Rohstoffen und eine mitlaufende Beschreibung der wichtigsten Rohstoffe. Ohne Themen wie „Naturkatastrophen“, „Kriege und Konflikte“, „Militärausgaben und Waffenhandel“ (gerade in Deutschland aktuell ein sehr sensibles Thema) oder die „Raumfahrt“ zu vernachlässigen.

 

Natürlich aber finden sich auch alle denkbaren anderen „weltbewegenden“ Themen im Almanach wieder. Finanz- und Eurokrise subsumiert sich im Themenfeld „Wirtschaft“, der „fast“, aber eigentlich doch geschehene Staatsbankrotts Zyperns wird ebenso dargestellt, wie das Eingreifen Frankreichs in Mali und die ausufernde Krise in Syrien.

 

Daneben feiert die afrikanische Union ihr 50jähriges Bestehen (was bei all den Krisen der Welt fast untergeht) und geht still und leise der „Ausverkauf des Landes“ in Schwellenländern gefährlich weiter.

 

Auch das Thema der „erneuerbaren Energien“, der Umweltpolitik und des Ausblicks derselben fehlt natürlich nicht.

 

Neben all diesen fundierten und reich illustrierten thematischen Erläuterung bietet der Almanach zudem einen extra Teil über „Basisdaten“, der jeden Statistikfreund weitestgehend fürs Erste zufrieden stellen wird und, natürlich, ein reichhaltiges Glossar zum effektiven Umgang mit dem Almanach.

 

Abschließend in bester Weise ergänzt ist der Almanach durch die beigefügte CD-Rom „Aktuelles Wissen im Datenbankformat“ und den ein Jahr gültigen Zugang zum immer wieder aktualisierten Online Portal.

 

Der Almanach 2014 bietet einen ganz hervorragenden, umfassenden und fundierten „Blick auf die Welt“ aus mannigfaltiger Sicht und setzt wesentliche Schwerpunkte aktueller Diskussionen und Problematiken, besonders vor Augen. Rundweg zu empfehlen und technisch auf der Höhe der Zeit.

 

M.Lehmann-Pape 2013