wbv 2012
wbv 2012

Ulrich Müller, Martin Alsheimer, Ulrich Iberer, Ulrich Papenkort – Einführung in die Seminarplanung

 

Spielerischer Zugang zum Methodenkanon

 

Eine fast unüberschaubare Vielfalt von didaktischen Methoden und Möglichkeiten stehen mittlerweile zur Verfügung, um Lehrveranstaltungen jedweder Art in ihren Abläufen zu planen. Mit dem nun vorliegenden Multimedia-Tool der Autoren bündeln sich Webtechnologien mit wissenschaftlich fundierter Systematik für ebenjene Methodenauswahl, die zur Person des Lehrenden, zum Inhalt der Lehrveranstaltung und zu den Adressaten gleichermaßen in Korrelation gesetzt werden.

 

Wobei die eigentliche und konkrete Planung der jeweiligen Veranstaltung mittel des Online Planers im Netz erstellt wird (wofür übrigens in keiner Weise fortgeschrittene technische Kenntnisse vorausgesetzt werden). In durchaus einfacher und übersichtlicher, vor allem aber Schritt für Schritt strukturierter Form, wird nach den nötigen Vorarbeiten die didaktische Grundplanung Online eingeben, woraufhin das Tool zu jedem der festgelegten Schritte und der didaktischen Ziele eine Vielzahl methodischer Möglichkeiten anbietet. Je nach Auswahl verzweigen sodann die weiteren Schritte der detaillierten Lehr-Planung.

 

Die Autoren rekurrieren in ihren Grundlagen auf vielfältige, eigene Erfahrungen, vor allem die der eigenen Unzufriedenheiten mit jeweiligen Planungen im Vorfeld von Veranstaltungen. Hier strukturiert, dauerhaft abgespeichert und, vor allem, eine Vielzahl von Möglichkeiten mit anzubieten, ist nun als gelungenes Ergebnis in der methoden-kartothek für jeden Unterrichtenden einzusehen und effektiv selbst zu nutzen. Der Weg zu einem Online Tool ist bei der Menge an Möglichkeiten, Ansätzen und Methoden fast selbsterklärend. Inhalte, die auf viele Bücher und Planungsmaterialien bisher nur verteilt vorlagen, hätten den Rahmen eines einzelnen Buches zum einen gesprengt, zum anderen, wichtiger, aber auch wieder sehr viel unübersichtlicher gestaltet. Da im Tool konkret immer nur jene Methoden und Möglichkeiten aus der Vielfalt zur Auswahl angeben werden, die zur konkreten Planung auch passen, bietet das Tuch eine Filteroption, die das Arbeiten und Planen hochgradig erleichtert.

 

Dies beginnt im Übrigen bereits mit der grundlegenden Überlegung zu Seminaren. Vielfältige Stichwerte werden zur Verfügung gestellt, Tipps zur Hand gegeben, um bereits im ersten Schritt der Planung gezielt vorgehen zu können (wobei auch theoretische Hintergründe in Form der knappen Darstellung der aktuellen didaktischen Diskussion zu den entsprechenden Themen nicht fehlen). Aber selbst an „Abkürzer“ wurde gedacht. Wer unter Zeitdruck steht und schnell eine (dann eher knappere) Planung benötigt, wird ebenso fündig wie jene, die fundiert und Schritt für Schritt ihre Lehrveranstaltung konzipieren möchten. Jederzeit bietet das Tool eine übersichtliche Visualisierung des Planungsstandes, erlaubt Korrekturen und Erweiterungen, bietet im fünften Schritt der Planung (die aus insgesamt sieben Schritten besteht) einen breiten „Wegweiser“ durch den „Methoden-Dschungel“ und führt am Ende der Arbeit zu einem klar gegliederten und didaktisch abgesicherten Plan der jeweiligen Lehrveranstaltung.

 

Spielerisch, kreativ, dennoch fundiert und „methodenstark“ ist den Autoren ein ganz hervorragendes und einfach zu bedienendes Hilfsmittel für all jene gelungen, die im Bereich der Lehre Veranstaltungen, Kurse, Seminare und andere Formen von Lehrneinheiten planen und Durchführen.

 

M.Lehmann-Pape 2012