Carl-Auer 2015
Carl-Auer 2015

Heinz-Wilhelm Gössling – Besser schlafen mit Hypnose

 

Sachlich erläutert, ruhig vorgeführt und praxisorientiertes Programm

 

Kreisende Gedanken, beständiges angehen / leben gegen den eigenen Biorhythmus, was einem Energie raubt und damit das „innere Konto“ ins Unreine bringt, wie schon der Tag seine Zeichen „für die Nacht“ setzt, all dies sind Elemente, die einen das ein oder andere Mal zumindest „um den Schlaf bringen“ können.

 

Heinz-Wilhelm Gössler legt nun mit diesem schmalen Band eine klare und treffende Betrachtung der „Haupt-Hinderungsgründe“ gegen einen gesunden Schlaf vor, erläutert dabei ausführlich, wie sehr der Schlaf auch ein geistiger, nicht nur ein körperlicher, Zustand ist und wie Formen der Selbsthypnose (mit dem Instrument der Imagination) wirksam Ein- und Durchschlafstörungen behandeln können.

 

Wobei es hierfür sehr gut ergänzend ausgelegt ist, verschiedene Audiodateien zum Thema laden zu können, die das Geschriebene und Selbsterprobte mit einer „Stimme“ versehen.

 

Und ebenso wichtig ist, dass Gößler seine gesammelten Methoden nicht als Allheilmittel verstanden wissen will, sondern sehr wohl „Schlafprobleme“ gegen „Schlafstörungen“ abgrenzt. Wobei die im Buch enthaltenen Übungen auch bei stärkeren Schlafstörungen begleitende hinzugezogen werden können.

 

Im Vertrauen auf die „Selbstheilungskräfte“ im Menschen in der Tradition Milton Ericksons führt Gössling sodann verständliche, auch in der Form der Darstellung gut erfassbare, Übungen und deren Lebenszusammenhang aus.

 

Mit Übungen zum Bewusstmachen störender Momente (Grübelgedanken u.a.), mit kognitiven Bearbeitungsmethoden dieser Störungen (aufschrieben, gewahr machen, bedenken, sich beobachten), mit Ableitungen zum Abschalten und Einschlafen (unterschieden in selbsthypnotische Übungen bereits am Tage und dann konkret im Anblick des Schlafes), bis hin zu tiefenhypnotischen Imaginationen und Übungen.

 

Durchaus aber auch finden sich im Buch konkrete Übungen zu „Aktiv-Wach-Phasen“, den Kopf eben auch im wachen Zustand freizubekommen, konzentriert „da sein“ zu können, um abends das „Konto“ ausgeglichen vorfinden zu können.

 

Am Ende des Buches findet sich ein Kontroll- und Verlaufstest sowie die (sehr zu empfehlenden) weiterführenden Internetadressen mit den entsprechenden Downloadmöglichkeiten.

 

 

Ein, im wahrsten Sinne des Wortes, sehr „beruhigendes“ Buch, das Kompetenz widerspiegelt.

 

M.Lehmann-Pape 2016