Piper 2018
Piper 2018

Arne Dahl – Fünf Plus Drei

 

Solider Thriller

 

Bereits der dritte Teil des „neuen“ Ermittlerduos von Arne Dahl, Sam Berger und Molly Blom, liegt nun mit diesem Roman vor. Immer noch mit (lange eher vagen, im Finale dann sehr direkten) Beziehungen zu einigen Figuren Dahls damaliger „A-Gruppe“ Mitglieder, die inzwischen auf europäischer Ebene tätig sind, im Gesamten aber ein anderer, eigenständiger Ansatz. Allein schon aus dem Grund heraus, dass Sam Berger nicht mehr Polizist ist, sondern privat engagiert wird.

 

Allerdings von keinem Geringeren als einer „grauen Eminenz“ des Geheimdienstes. August Stehen. Der Vordergründig einen umfassenden Schlag gegen den modernen Waffenhandel und die damit verbundene terroristische Bedrohung plant.

 

Und das in aufgewühlten Zeiten für Sam Berger. Aktuell der „meistgesuchte Verbrecher Schwedens“, Mord wird ihm vorgeworfen. Zudem werdender Vater mit seiner ehemaligen Kollegin, der immer ein Stück undurchschaubar wirkenden Molly Blom. Die zudem im Koma liegt.

 

Auf eine kleine Insel im Schärengarten in ein sicheres Haus wird Berger verfrachtet, mit dem einzigen Auftrag, zu warten, bis sein Part gefragt ist.

 

Komplizierte Verhältnisse, ei einfacher Auftrag und doch ist nichts so, wie es scheint. Denn ein Verräter, ein enttarnter Spitzel, Carsten, mischt intensiv mit und ebenso der Entführer von sieben Frauen, unter Ihnen die Tochter eines Mannes, der umfassende Informationen über Beteiligte am Dschihad besitzt, Diese aber auf keinen Fall offiziell teilen wird, solange seine Tochter bedroht wird. Was nun bereits eine lange Zeit der Fall ist.

 

„eine Welt im Entstehen. So wunderlich. Puzzleteile, die sich zusammenfügen. Verrostete Synapsen, die erneut in Stellung gehen“.

 

Langsam erst kommen die Dinge in Schwung und langsam erst beginnt Berger zu verstehen, dass er am besten keinem der Beteiligten trauen sollte. Denn so, wie er als passionierter Hobby-Taucher in der Tiefe mit dem Tiefenrausch zu kämpfen hat (ein starkes Bild, dass Dahl zum Verständnis der Personen und des Falles anführt), im Dunklen des Meeres nicht weiß, wo oben und unten ist, so ist es auch mit diesem Fall.

 

Den Waffenhändler zu finden, der dabei ist, ein Vakuum an der Spitze der verschwiegenen Szene einzunehmen. Zugleich auf den Spuren jener zu sein, die sich für ein Waffendepot in Schweden interessieren und einer Auktion beiwohnen werden. Aus Molly, die nicht auf Dauer im Koma verbleiben wird, schlau zu werden (komischerweise teilt Molly eine ganze Reihe von Informationen nicht mit Sam Berger) und, am Rande noch, die eigene, getrennt lebende Familie beschützen zu müssen, all das verdichtet sich im Lauf der Ereignisse hin zu einem spannenden, actionreichen und temporeichen Finale.

 

Das alles liest sich glatt, solide, aber auch ein stückweit zu routiniert und biete dem Leser schon bereits aber Mitte des Thrillers relativ klare Verhältnisse. So dass es nicht um überraschende Wendungen dahingehend geht, wer wo hinter steckt, sondern sich die Spannung weitgehend alleine aus der Frage ergibt, wie sich Berger und Molly den vielfachen Fallen der gegnerischen Seite entwinden können.

 

 

Alles in allem ein solider Thriller, der anregende Unterhaltung liefert.

 

M.Lehmann-Pape 2018