wbv 2014
wbv 2014

DGFP e.V. (Hg.) – Retentionsmanagement für die Praxis

 

Erfolgreiche Personalbindung

 

Wie gelingt es, gerade besonders wichtige, „erfolgsentscheidende“ Mitarbeiter langfristig zu binden? Gerade in Zeiten, in denen das Angebot an qualifizierten Mitarbeitern für Firmen in manchen Bereichen sich zunehmend verringert, kommt der langfristigen Bindung der vorhandenen und eingearbeiteten Mitarbeiter eine zunehmend wichtige bis entscheidende Bedeutung zu.

 

So erhält die „Retention“, die „Mitarbeiterbindung“ ein hohes Gewicht. Gerade um den „Wettstreit um die besten Talente“ für sich erfolgreich zu gestalten, bedürfen Unternehmen klarer, erkennbarer  und professionell ausgestalteten „Bedingungen für das Bleiben“. Mithin vor allem eine Strategie für die Bindung der Leistung und Loyalität „erfolgskritischer“ Mitarbeiter.

 

Diese Strategie stellt das Buch in den Mittelpunkt seiner Darstellung, um dem Leser eine „gesamtheitliche und verzahnte Lösung“ anzubieten statt der, leider bis dato allzu oft willkürlichen, immer gut gemeinten, selten aber dauerhaft und durchschlagend erfolgreichen „Einzelmaßnahmen“.

 

Die Autoren im Buch erläutern hierzu (in teils komplexer Sprache, die Konzentration erfordert) in sehre nachvollziehbarer Struktur die einzelnen Schritte einer solchen dauerhaften und umfassenden Strategie.

 

Ausgehen von einer Erläuterung der Begriffe und Zusammenhänge des Retentionsmanagements und der Darlegung des aktuellen Standes der Forschung werden zunächst die „veränderten Rahmenbedingungen“ der Wirtschaft im Blick auf die Mitarbeitersituation benannt.

 

Im Folgenden vollziehen die Autoren die einsichtige und überzeugende Trennung der aktuellen Rahmenbedingungen in „interne“ und „externe“ Faktoren, die in einem ersten Ergebnis zusammenfließen: Der Erläuterung eines veränderten Bindungsverständnisses.

 

In den beiden großen, sich spiegelnden Bereichen der Beziehungen zwischen „Mitarbeiter und Unternehmen“ und „Unternehmen und Mitarbeiter“ erfolgen ebenso nachvollziehbar die Darlegungen der notwendigen und möglichen Schritte in den Kernbereichen „Anforderung Akteure“, „Anforderungen Kultur“ (des Unternehmens), „Anforderungen Handlungsfelder“.

 

Hierbei wird immer die zentrale Ausgangslage im Blick gehalten, dass ein erfolgreiches Retentionsmanagement kein Selbstzweck, keine „Gnade“ und kein „Geschenk“ an Mitarbeitende darstellt, sondern eine notwendige Voraussetzung ist, den „Schatz des Human Capitals für die Unternehmensziele zu aktivieren“.

Mithin die Grundlagen für ein erfolgreiches Unternehmen gleichwertig  neben anderen entscheidenden Wichtigkeiten (Produkt, Vertriebswege) zu schaffen.

 

Ebenso wichtig im Laufe der Lektüre ist, dass es nicht darum geht, „das Rad neu zu erfinden“, sondern sich eine Vielzahl vielleicht eher noch unstrukturierter Maßnahmen schon in Unternehmen vorfinden. Deren Strukturierung, bewusste Planung und Eingliederung in eine Gesamtstrategie dann eine dauerhafte Kompetenz und den Erfolg des Retentionsmanagements sichert.

 

Insgesamt zeigt das Buch in seinen einzelnen Schritte auf, was Mitarbeiter zum Bleiben und zur Loyalität zu einem Unternehmen bewegt, bietet ein Modell der Umsetzung dieser Erkenntnisse in einem erfolgreichen Retentionsmanagement für die Praxis ab und liefert ebenso die Grundlagen für eine überzeugende Verankerung im Unternehmen.

 

 

Eine fundierte Handreichung für ein wichtiges unternehmerisches Thema der Gegenwart und Zukunft.

 

M.Lehmann-Pape 2014