Ullstein 2016
Ullstein 2016

Jan Schwochow, Thomas Ramge – Wirtschaft verstehen

 

Ganz anders als gewohnt

 

Schon vom Format her, vor allem aber in der Form, stellt dieses Buch zur Einführung in das Verständnis der Wirtschaft ein ganz eigenständiges, völlig andersartiges Werk (in Bezug auf sonstige wirtschaftliche Fachbücher), dar.

 

111 Infographiken nutzen die beiden Autoren, um das System der Wirtschaft von Grund auf zu erläutern und, Schritt für Schritt, dem Leser nahe zu bringen. Ganz einfach beginnend mit der Darstellung von menschlichen Arbeitsformen (Auszubildender, weisungsgebundener Arbeitnehmer, Arbeiter, Beamte, Feiberufler, Freie Mitarbeiter als Gros der Beschäftigungsformen) bis hin zu grafischen Darstellungen komplexer Wirtschaftstheorien zum Ende des Buches hin. Wobei die einzelnen Inhalte, passend zur Gesamtdarstellung, in farblich voneinander abgehobenen Stichworten dann konkretisiert benannt werden.

 

Dabei geht es nicht um eine übermäßige Vereinfachung der Inhalte (trotz des (aber nur) auf den ersten Blick bunten, Comichaften Stils), sondern es bedarf durchaus intensiver Konzentration, die teils verschachtelten und informationsgefüllten Infographiken genau zu verstehen. Wobei es dennoch eine fast geniale Form der Darstellung ist, die hier gewählt wird, denn neben den beschriebenen Elementen im Text ergeben sich griffige, fassbare Schaubilder, die sich leicht im Kopf verankern, hat man sie erst einmal in ihren inhaltlichen Feinheiten verstanden.

 

Schon das zweite Schaubild verdeutlicht die Komplexität wirtschaftlicher Vorgänge in Bezug auf die Arbeitsleistung und „Karriere“, füllt die Doppelseite mit enggedruckten Informationen und bietet sich in der grafischen Form wie ein Mindmapping dar.

Dabei gelingt es den Autoren, mögliche Wege durch ein Arbeitsleben von der KITA an bis zur Rente und zur durchschnittlichen Länge des Lebens übersichtlich vor Augen zu führen. Inklusive aller relevanten statistischen Zahlen zu Berufstätigen an sich, zu Berufswegen von Beamten, Soldaten, „normalen“ Arbeitnehmern mit einem interessanten Vergleich des durchschnittlichen Rentenalters (das überaus verschieden sich darstellt bei den einzelnen Berufsgruppen). Wobei nebenbei noch die Kosten für Kinder mit angegeben werden und die durchschnittlichen Renten und Pensionen.

 

Hier wie an allen anderen Themen des Buches findet der Leser einerseits eine (nach konzentrierter Einarbeitung in das Schaubild) verständliche Übersicht durch die farbigen grafischen Darstellungen, Zahlenmaterial und praktische Beispiele, sowie Kerninformationen über die wirtschaftlichen Verflechtungen (was am Beispiel des VW Konzerns im Zeitalter der Globalisierung nachvollziehbar vor Augen geführt wird).

 

Der Mensch in der Wirtschaftswelt von der Geburt bis zum Tod, das Unternehmen mit seinen vielfachen Geschäftsmodellen, Gesellschaftsformen und der Verbundenheit zur Börse ebenso, wie das Team, die Finanzen und die Kunden samt Marketing und Neuromarketing, die Volkswirtschaft mit Arbeitsmarkt, dem Verhältnis von Staat und Politik, dem Finanzwesen samt dem „Weg des Geldes, die Weltwirtschaft, die Theorie (Smith, Marx, Taylor, Keynes, Friedman, Sen), die Frage nach der Umwelt und den Ressourcen und, abschließend, ein Blick in die nahe Zukunft bilden die Oberthemen dieses Werkes.

 

Dabei verlieren sich die Autoren im Rahmen dieser Oberthemen nicht kleinteilig im Einzelnen, sondern stellen zu jedem Thema der Bereiche die Grundstrukturen präzise und griffig vor Augen. So dürfte auch dem wenig vorinformierten Leser es anhand dieser besonderen Darstellungsweise ohne Weiteres gelingen, die Kerntheorien der Wirtschaft zu verstehen und deren Wirkgeschichte in den einzelnen Bereichen der Wirtschaft im Buch zumindest im Hintergrund wiederzufinden.

 

Was Megatrends, Digitalisierung, Automatisierung und, im Zuge all dessen, die Zukunft der Arbeit angeht legend die Autoren ihre Sicht auf die Zukunft aufgrund bekannter Fakten und ablesbarer Trends vor und bieten damit am Ende des Werkes einen hochinteressanten Ausblick auf das, was Wirtschaften „demnächst“ aller Wahrscheinlichkeit nach bedeuten wird.

 

 

Eine hervorragende Einführung in das breite Feld der Wirtschaft, die jedoch nicht „einfach so auf einen Blick“ aufgrund der Informationsdichte der einzelnen Infographiken aufgenommen werden kann, sondern der intensiven Betrachtung der Schaubilder bedarf.

 

M.Lehmann-Pape 2016